Elternbrief zum Schuljahreswechsel

Donnerstag, 25.06.2020

Liebe Eltern,

(vermutlich) ein letztes Mal in diesem Schuljahr und ein letztes Mal während meiner Dienstzeit am EvB als Schulleiter möchte ich Ihnen einen Elternbrief schicken. Am 31.07.2020 trete ich in Pension und übergebe damit die Leitung des Emil-von-Behring-Gymnasiums in die Hände meines Nachfolgers, Herrn Oberstudiendirektor Frank Weis.

Es war mir eine Freude, sieben Jahre für unsere wunderbare Schule verantwortlich gewesen zu sein, und werde mich stets gern an diese intensive Zeit erinnern!

Ich wünsche Herrn Weis ein gelingendes Ankommen in der Schulgemeinschaft und Ihnen sowie Ihren Kindern für den weiteren Weg am EvB alles Gute und viel Erfolg!

 

Zu Abschluss habe ich noch ein paar organisatorische Hinweise zum kommenden neuen Schuljahr:

Mit dem neuen Schuljahr soll für alle Jahrgänge in allen Fächern wieder ein Regelbetrieb aufgenommen werden. Das bedeutet, Ihre Kinder haben wieder täglich Unterricht im Umfang eines „normalen“ Schultages. Da wir nach der aktuellen Lage bzgl. der Corona-Pandemie keine Lehrkräfte an der Schule haben, die wegen Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe keinen Präsenzunterricht erteilen dürfen, kann der Unterricht insofern vollständig aufgenommen werden. Die neue Organisationseinheit für Ihre Kinder ist die Kohorte. Zu einer Kohorte gehören im Idealfall die Kinder einer Klasse. Da in vielen Jahrgängen auch Unterricht in klassenübergreifenden Lerngruppen angeboten wird (z.B. Religion/Philosophie, Sprachenketten in Klasse 8 und 9, WPK-Unterricht in Klasse 8 und 9, Kurse in der Oberstufe) gehören in diesen Fällen zu der jeweiligen Kohorte alle Kinder des entsprechenden Jahrgangs. Innerhalb der Kohorte sind die Abstandsregeln aufgehoben, zwischen den Kohorten ist aber nach wie vor auf die Einhaltung von Abständen zu achten. Diese geschilderten Organisationsstrukturen haben Auswirkungen auf die Benutzung von Pausenhöfen, Fluren und sanitären Einrichtungen.

Sollte sich das Infektionsgeschehen über die Sommerferien wieder gefährlich entwickeln, werden vermutlich wieder Lehrkräfte wegen der Risikogruppenzugehörigkeit keinen Präsenzunterricht erteilen dürfen. In diesem Fall entfällt auch ein Teil des klassenübergreifenden Unterrichts, um das Infektionsrisiko zu minimieren. In diesem Fall erhalten Sie von Herrn Weis neue Informationen zum Unterricht.

Sollte sich das Infektionsgeschehen weiter positiv entwickeln, ist das beschriebene Vorgehen ein weiterer Schritt in Richtung Normalität.

Zur besseren pädagogischen Betreuung Ihrer Kinder in der Klassengemeinschaft freue ich mich, Ihnen mitteilen zu können, dass ab dem kommenden Schuljahr in jeder Klasse jede Woche eine Klassenlehrerstunde stattfindet, in der es nicht um fachliche Inhalte, sondern um die Festigung und Weiterentwicklung der Klassengemeinschaft geht.

Ebenso erfreulich ist, dass es möglich war, im Jahrgang 9 die Lerngruppen in der zweiten Fremdsprache zu teilen. Dadurch ist den jetzt kleineren Lerngruppen ein erheblich intensiveres Arbeiten möglich.

Leider ist es nach wie vor in geschlossenen Räumen verboten, in Gruppen zu singen oder Blasinstrumente zu spielen. Speziell für die Mitglieder der Bläserklassen bedeutet dies, dass der jeweilige Musikunterricht mit Blasinstrumenten nur draußen an der frischen Luft stattfinden kann und natürlich nur bei gutem Wetter.

Der Unterricht beginnt für die Jahrgänge 6 bis 9 wieder am Montag, den 10.08.2020, zur zweiten Stunde mit einer Klassenlehrerstunde und anschließendem Unterricht nach Plan. Für die Jahrgänge der Oberstufe beginnt der Unterricht mit einer Stufenversammlung im Forum zu folgenden Zeiten:

Q2: 3.Stunde Stufenversammlung, anschließend Unterricht nach Plan

Q1: 4.Stunde Stufenversammlung, anschließend Unterricht nach Plan

E: 5.Stunde Stufenversammlung, anschließend Tutorenstunde in den neu gebildeten Profilklassen.

Für alle Jahrgänge 5 – Q2 ist nach der 6.Stunde dann Unterrichtsschluss.

Bezüglich der Abiturprüfungen im nächsten Schuljahr 2020/21 kann ich Sie dahingehend beruhigen, dass natürlich nach den Vorgaben des Ministeriums sowohl in den zentralen als auch in den dezentralen Prüfungsfächern auf die z.T. sehr eingeschränkten Unterrichtsmöglichkeiten des jetzigen Jahrgangs Q1 in den Aufgabenstellungen Rücksicht genommen werden wird. Auch Ihren Kindern soll die Möglichkeit geboten werden, auf vertrautem Abiturniveau ihr Können unter Beweis zu stellen.

Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien schöne, erholsame Sommerferien und einen guten Start ins neue Schuljahr, hoffentlich ohne Mund-Nase-Bedeckung!

 

Herzliche Grüße

Rainer Kuske


Impressum | Datenschutzerklärung

Emil-von-Behring-Gymnasium
Sieker Landstraße 203a, 22927 Großhansdorf
Telefon +49 04102-4586-0
Fax +49 4102-4586-23