Artikel

Jugend trainiert für Olympia - Turnen am EvB

WK3: Silber und Bronze für Stormarner Schülerinnen

Beim Landesfinale Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen der Jahrgänge 2004-2007 am 22. Februar in Großhansdorf trafen sich 13 Schulen, um den Landessieger zu ermitteln, der dann zum Bundesfinale nach Berlin fahren darf. Es wurde die modifizierte Kür Leistungsklasse 4 an den Geräten: Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden geturnt. Die Anforderungen an den einzelnen Geräten sind relativ gering, durch hohe Schwierigkeiten können die Turnerinnen allerdings die D-Note (Schwierigkeitswert) erhöhen. „So hoch wie in diesem Jahr war das Niveau selten“, berichtet die Organisatorin Eike Biemann, die am Emil von Behring Gymnasium in Großhansdorf unterrichtet. Am Sprung zeigten mehrere Schülerinnen einen Tsukahara (Radwende auf den Tisch mit anschließendem 1,5 fachen Salto rückwärts). Am Schwebebalken sah man Flick-Flack, am Stufenbarren sogar Riesenfelgen und am Boden Schraubensalti. Deutliche Siegerinnen wurden die Mädchen vom Johann Rist Gymnasium in Wedel, die mit einer kompletten Vereinsmannschaft an den Start gingen (209,50 Punkte). Vizemeister wurde der Vorjahressieger Gymnasium Trittau mit 200,60 Punkten. Diese Turnerinnen turnen alle ebenfalls gemeinsam im Verein. Der Bronzeplatz ging an die Schülerinnen des Emil von Behring Gymnasiums mit 198,00 Punkten. Die Anne-Frank Schule ebenfalls aus Bargteheide erreicht den 10. Platz mit 187,20 Punkten.Die Atmosphäre war sehr ausgeglichen, die Mädchen sehr konzentriert bei ihren Übungen und man sah deutlich, dass alle viel Spaß am Turnen haben. „Wir kommen gerne nächstes Jahr wieder, sagten viele nach dem Wettkampf.

WK4: 6 Teams aus Stormarn beim Landesfinale dabei

19 Mannschaften kamen zum Landesfinale Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen der Jungen und Mädchen nach Großhansdorf. Der Wettkampf für die Jahrgänge 2006-2009 beinhaltet neben 2 Gerätebahnen (Reck, Boden, Sprung und Schwebebalken, Boden, Parallelbarren) drei Synchronübungen: Schattenrollen, Schattenhockwenden und 2 Kürübungen, sowie die Sonderprüfungen: Seilklettern, Staffellauf und Standweitsprung.

Die Platzierung wird nach Rangfolgen bei den einzelnen Disziplinen errechnet, so daß am Ende das Team mit den wenigsten Punkten gewinnt. Insgesamt waren 15 Mädchenmannschaften und 4 Jungenmannschaften zu diesem Wettkampf nach Großhansdorf angereist. Unter großem Applaus siegte bei den Mädchen wieder die Johann-Heinrich-Voß Schule aus Eutin vor dem Gymnasium Schenefeld. Die Bronzemedaille ging an das Eckhorst Gymnasium aus Bargteheide, vierter wurde das Gymnasium Trittau. Die Schülerinnen des ausrichtenden Emil von Behring Gymnasiums erreichten den sechsten Platz, auf den neunten Platz kam das Kopernikus Gymnasium aus Bargteheide und die Hahnheide Schule aus Trittau erreichte Platz 12.

Bei den Jungen siegte ebenfalls die Johann-Heinrich-Voß Schule aus Eutin vor der Wilhelm Wisser Schule ebenfalls aus Eutin. Der Bronzeplatz ging an die der Gemeinschaftsschule Plön und die Hahnheide Schule aus Trittau wurde 4.

Eike Biemann

 


Impressum | Datenschutzerklärung

Emil-von-Behring-Gymnasium
Sieker Landstraße 203a, 22927 Großhansdorf
Telefon +49 04102-4586-0
Fax +49 4102-4586-23