Artikel

Mosaike und Blumenbeet – letzter Akt

Wie schon zuvor berichtet, hat die AG „Schulraumgestaltung“ das Wildwestbeet vor Turm 2 in Angriff genommen und zu einem Mosaikbeet umgestaltet.

Am letzten Donnerstag haben die Schülerinnen und Schüler der AG nochmal die Schaufel und Harke in die Hand genommen und 110 Pflanzen in die Erde gebracht. Diesmal bei strahlendem Sonnenschein wurden für Storchschnabel und Zaubernuss Löcher gegraben, gedüngt und gewässert. Damit ist die Umgestaltung des Blumenbeets gegenüber dem Pausenverkauf abgeschlossen.

Dies war nur möglich durch die kreativen Ideen der Mosaikkünstlerin Almuth Schöps, durch den tatkräftigen Einsatz von vielen AG-Mitgliedern – ob bei Regen oder Sonnenschein – und durch die vielen Helfer – sowohl Eltern, Lehrer, Hausmeister als auch Schülerinnen und Schüler, die nicht der AG angehören. 

Auch ohne den Bauunternehmer Andre Heitman wäre die Umsetzung der künstlerischen Ideen nicht oder nur begrenzt möglich gewesen. So hat er uns immer wieder beraten, gefühlt tonnenweise Beton angemischt und gegossen, Löcher gebohrt und Stämme gesägt. 

Zu guter Letzt möchte die AG dem Schulverein danken, der die komplette Finanzierung von Blumen, Bäumchen, Robinienholz, Mosaiksteinchen aus Italien und Equipment aus dem Baumarkt übernommen hat und ohne den die Umsetzung nicht hätte stattfinden können.

Fotos & Text: Ingrid Niemeyer


Impressum | Datenschutzerklärung

Emil-von-Behring-Gymnasium
Sieker Landstraße 203a, 22927 Großhansdorf
Telefon +49 04102-4586-0
Fax +49 4102-4586-23