TO BE OR NOT TO BE...

…das war erst einmal nicht die Frage; „attendance was mandatory“ für den Abiturjahrgang 2024 in der Fabrik in Hamburg. Das Halbjahresthema ist Shakespeare und so traf es sich perfekt, dass das TNT Theatre Britain gastierte und die „award winning production“ HAMLET präsentierte.

Ähnlich wie zu Shakespeares Zeiten reist die englische Schauspielertruppe herum, „from East Asia to Central America and from the Middle East to the British Isles“. Und so sahen auch die Oberstufenschülerinnen und -schüler dem jungen Prinz von Dänemark zu, wie er mit sich ringt – to be or not to be. Den Tod seines Vaters zu rächen oder den Verrat des Onkels hinzunehmen. Zu leben oder zu sterben.

Alle hatten sich aufgemacht, zusammen mit den Englischlehrkräften Nathalie Glashoff, Tim Ulrich und Heike Blenk. „In den folgenden Schulstunden müssen wir sicher einiges vertiefen, aber ich bin froh, dass die Abiturienten den Theatertext nicht nur trocken lesen, sondern erleben können“, sagte Frau Glashoff.

Es geht auch um die Kraft des Theaters, denn wiederum mit einer Handvoll herumreisender Schauspieler will Hamlet seinen Onkel überführen. Dabei wird auch er zum Schauspieler, der durch das Vortäuschen von Verrücktsein Klarheit schafft. Leider sind dennoch am Ende alle tot, wie es eine anständige Tragödie verlangt.

„Sprachlich fand ich das Shakespeare-Englisch nicht immer leicht zu verstehen, aber der Plot wurde doch deutlich“, sagte am Ende ein Oberstufenschüler grinsend. „Man konnte sehen, es ist nicht immer einfach, den Mut zu haben, das Richtige zu tun“, äußerte eine Mitschülerin Verständnis für Hamlets Ringen um das richtige Vorgehen. „The play illuminates and explores the human condition with such profundity – if a person has not seen HAMLET, they may as well have spent their lives at the bottom of a deep well”, bemerkte einst schon der 1870 geborene französische Schriftsteller Hilaire Belloc.

„Auf jeden Fall hat es auch Spaß gemacht, mal außerhalb des Schulgebäudes zu lernen“, freuten sich andere.

Text und Bilder: Heike Blenk


Impressum | Datenschutzerklärung

Emil-von-Behring-Gymnasium
Sieker Landstraße 203a, 22927 Großhansdorf
Telefon +49 04102-4586-0
Fax +49 4102-4586-23